Presseberichte

Mülheimer Unternehmen bilden erfolgreich aus - WAZ

Mülheim. Drei ganz unterschiedlichen Unternehmen hat Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld in der Stadthalle jetzt den Ausbilderpokal der Stadt Mülheim 2015 überreicht.


Die Preisträger Netztechnik Schiffmann, das Bestattungshaus aus dem Siepen und die Oberhausener Kfz-Werkstatt Gossler und Söhne eint die Tatsache, dass sie erfolgreich ausbilden und auch vor jungen Menschen, die Startschwierigkeiten hatten, nicht zurückschrecken. Sie stehen in enger Verbindung zum Mülheimer Ausbildungsservice und zur U 25 Übergangsbegleitung.

Weiterlesen: Mülheimer Unternehmen bilden erfolgreich aus - WAZ

Flottenbauprogramm – WAZ Oberhausen

Haniel-Tochter HTS erneuert den gesamten europäischen Fuhrpark. Großauftrag für Mercedes in Meiderich und größter Auftrag für Karosseriebauer Gossler in Oberhausen. Erste 60 Fahrzeuge gestern übergeben.

Von Willi Mohrs
Die Haniel-Tochter HTS mit ihren Marken CWS und Boco erneuert ihre komplette eurpäische Service-Flotte, die stolze 1450 Fahrzeuge umfasst. Alle 600 Fahrzeuge, die in Deutschland eingesetzt werden sollen, werden von der Duisburger Mercedes Benz Niederlassung in Meiderich geliefert. Und für ein Unternehmen aus Oberhausen ist die Produktion der speziellen Aufbauten sogar der größte Auftrag in der Firmengeschichte.

Weiterlesen: Flottenbauprogramm – WAZ Oberhausen

Der WDR zu Gast im Ausbildungsbetrieb Gossler!

Die Schüler der BUS-Klasse staunten nicht schlecht, als ihnen ein Klassenkamerad seinen „Ausbildungsplatz“ beim Sterkrader Karosseriebauer Gossler zeigte. Noch ist es eine Praktikumsstelle, aber die Chancen, eine Ausbildungsstelle zu bekommen stehen für den Praktikanten nicht schlecht. Durchschnittlich 50 Prozent der BUS-SchülerInnen wechseln am Ende des Schuljahres in eine Berufsausbildung. Eine Zahl, die in Regelklassen nur selten erreicht wird.

Weiterlesen: Der WDR zu Gast im Ausbildungsbetrieb Gossler!

„Eurogarant-Fachbetrieb“ - Journal Sterkrade

Karosseriebau & Schadenmanagement „Eurogarant-Fachbetrieb“
Schadenmanagement ist ein zentrales Thema für den Karosserie-Fachbetrieb Gossler. Hier nutzt man den Vorsprung, ein zertifizierter Eurogarant-Fachbetrieb zu sein.

Geschäftsführer Dieter Gossler erklärt die Vorteile:
Was ist eigentlich „Schadensmanagement“?
Es geht darum, dass fast alle deutschen Versicherer sowie Leasinggesellschaften und Flottenbetreiber Unfallschäden in ausgesuchte vertrauenswürdige Partnerbetriebe steuern.

Weiterlesen: „Eurogarant-Fachbetrieb“ - Journal Sterkrade

Gossler: Garantiert Gut

Interview/Dieter Gossler über Schadenmanagement und ihre Vorteile der „Eurogarant“ Frachtbetriebe.
Über das Thema Schadenmanagement sprach die Auto-Illu mit Geschäftsführer Dieter Gossler vom „Eurogarant“-Fachbetrieb in Oberhausen Sterkrade an der Leutenstraße 8. 

Weiterlesen: Gossler: Garantiert Gut

Innovation aus Tradition in dritter Generation

So siehts Dieter Gossler, Mitinhaber der Firma Gossler GmbH, gern: Wir verbinden Tradition und Erneuerung in praktischer Weise“ sagt er. Karosseriebau und Unfallinstandsetzung sowie eine eigene Lackierrei , das sind die Standbeine der Unternehmens , das sich nicht ausschließlich als Handwerksbertieb , sondern auch als dienstleister versteht. 

Weiterlesen: Innovation aus Tradition in dritter Generation

Papamobil

In der Sterkrader Fahrzeugbaufirma Gossler werden derzeit Überstunden gefahren. Grund für das emsige Treiben der Mitarbeiter ist ein ganz besonderer Auftrag: Für den Besuch von Papst Johannes Paul ‖. Am 2. Mai auf der Schlachtanlage Prosper-Haniel rüstet die Gossler GmbH einen Geländewagen um.

Weiterlesen: Papamobil

Das Papamobil

In diesem grünen Mercedes Geländewagen wird der Papst in Bottrop fahren: Die Oberhausener Firma Gossler baute den Aufbau aus Panzerglas.

Weiterlesen: Das Papamobil

Gossler baute das "Papst Mobil"

Kirche/Johannes Paul II fuhr 1987 an der Schachtanlage Posper-Haniel im Wagen des Sterkrades Karosseriebauers vor.
Verkaufs-, Expeditions-, oder Feuerwehrfahrzeuge, Pferdeanhänger oder Spezialtransporter – im Sterkrader Karosseriebau- und Lackiererunternehmen Gossler gibt’s eigentlich nichts, wasnicht konstruiert und gebaut wird. 

Weiterlesen: Gossler baute das "Papst Mobil"

Den letzten Schliff

Den letzen Schliff gaben die Angestellten der Oberhausener Firma Gossler Söhne jemen Spezialfahrzeug, das Papst Johnannes Paul am 2. Mai während seines Bottrop-Besuchs benutzen wird. Basismodell ist ein Mercedes-Geländefahrzeug vom Typ G 300 D, das mit einem verglasten Rahmenaufbau versehen wurde. Damit ist gewährleistet, daß die Insassen während der Fahrt stehen können.

Weiterlesen: Den letzten Schliff

Papst-Mobil kommt unter die BKA Lupe

Gestern in Oberhausen abgeholt: Papst-Mobil kommt unter die BKA Lupe.

 

Weiterlesen: Papst-Mobil kommt unter die BKA Lupe

Lehrlinge wurden Partner - WAZ

In Baracke begonnen-heute moderner Betrieb.
Auf ein zwanzigjähriges Bestehen kann die Sterkrader Firma Karossie- und Fahrzeugbau Erich Gossler zurückblicken. Im Juni 1949 gründeten die beiden Karosseriebauer Freidrich Seyser und Erich Gossler in einer Wellblechbaracke an der Neumühler Straße ein kleines Unternehmen. Die beiden Partner , die bereits als Lehrlinge zusammenarbeiteten, fanden schon in den ersten Wochen lohnende Aufträge.

Weiterlesen: Lehrlinge wurden Partner - WAZ

Auf Jungfernfahrt - WAZ

JungfernfahrtAuf Jungfernfahrt nach Rom befindet sich dieser 18 Meter  Lange Pferdetransporter, eine Neuerwerbung der Brüder Rosendahl, Sterkrade. 

Weiterlesen: Auf Jungfernfahrt - WAZ

Pferdetransporter History

Auf Jungfernfahrt nach Rom befindet sich dieser 18 Meter Lange Pferdetransporter, eine Neuerwerbung der Brüder Rosendahl, Sterkrade. An „Bord“ des Fahrzeuges ist wertvolle fracht: die Pferde von Fritz Ligges, hartwig Steenken,manfred Kloess, gert Wildfang und Willibald Mehlkopf.

Weiterlesen: Pferdetransporter History

Fliegender Pferdestall - WAZ

Mit Hilfe eines Hubstablers wird hier ein Springpferd in einer Metallboxe in den „fliegenden Pferdestall“ gehievt. 

  

Weiterlesen: Fliegender Pferdestall - WAZ

Sterkrader begleiteten Pferde

Pilot“nicht glücklich“- Beruhigungsspritze für Vierbeiner.

Einen tag nach dem schweren Flugzeugabsturz von London Heathrow , bei dem, wie gemeldet die drei Besatzungsmitglieder einer mit Acht Rennpferden beladene Transportmaschine drei Pferdepfleger und die Pferde den Tod fanden, führte die Sterkrader Firma Gebrüder Rosendahl einen Pferdetransport auf dem Luftweg nach Nordamerika durch.

Weiterlesen: Sterkrader begleiteten Pferde

Modernste Pferdetransporter der Firma Rosendahl

 

VON LONHAUSEN AUS flogen neun Springpferde am Donnerstag nach Tripolis. Eine Transportmaschine der „Martinair“, einer Tochtergesellschaft der KLM, nahm die von vier Pferdepflegern begleiteten Vierbeiner auf. Rechts der modernste Pferdetransporter der Firma Rosendahl, der bei der Fahrt von Königshardt zum Flughafen erstmalig eingesetzt wurde.

Waz-Bilder: Schmidt

Weiterlesen: Modernste Pferdetransporter der Firma Rosendahl

Zehntausend Hammerschläge formten Karosserie

Nachbarn schimpften schon!
Spezial-Omnibus entstand in Sterkrader Werkstatt – auf Borgward Fahrgestell – für Arbeiter- Transport. 

Weiterlesen: Zehntausend Hammerschläge formten Karosserie

Zum Glück ein sehr stabiler Omnibus

Noch glücklich verlaufen - von 31 einer schwer verletzt
Betriebsausflug nahm bösen Ausgang – Zum Glück ein sehr stabiler Omnibus 

Weiterlesen: Zum Glück ein sehr stabiler Omnibus

Aus Jeeps werden schnittige Lieferwagen

JeepAus Jeeps werden schnittige Lieferwagen Sterkrader Firma gibt ehemaligen Ami-Wagen ein neues Gesicht. Jahrelang standen einige –zigtausend amerikanische Jeeps in großen allierten Lagern über ganz Westdeutschland verteilt, unbenutzt herum, bis sie schließlich über die Steg verkauft wurden. So kamen noch in den letzten Monaten von Lagern im Ruhrgebiet rund 2000 dieser kleinen, hochbeinigen und unverwüstlichen Fahrzeuge in deutsche Hände. Für einige 100 DM waren sie zum Taxpreis zu erwerben. 

Weiterlesen: Aus Jeeps werden schnittige Lieferwagen